MöbellagerNord

Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung (AGH-MAE)

Das MöbellagerNord ist das Gebrauchtwarenhaus vom alz. Auf 1.000 Quadratmetern werden hier Möbel, Kleidung, Haushaltsgegenstände, Spielsachen und vieles mehr angeboten. Der Grundgedanke dahinter ist, dass die meisten Sachen viel zu schade zum Wegschmeißen sind und mit Sicherheit wiederverwendet werden können. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, es werden zusätzlich auch gemeinnützige Arbeitsplätze geschaffen. So sind im MöbellagerNord ehemals Erwerbslose als Verkäufer beschäftigt oder kümmern sich darum, Gebrauchtes wieder aufzubereiten. Dazu gehören auch Arbeiten in der hauseigenen Textilwerkstatt.
Die angebotenen Waren kommen aus Einzelspenden, aber auch aus kompletten Haushaltsauflösungen. Hierzu schauen die alz-Beschäftigten zuhause vorbei, unterbreiten ein individuelles Angebot und holen die Sachen ab. Die eingegangenen Waren werden dann gesichtet, sortiert und „fit für den Verkauf“ gemacht. Im MöbellagerNord gehen Einrichtungs- und Haushaltsgegenstände dann an Menschen, die Nützliches zum niedrigen Preis suchen.

Im MöbellagerNord werden im alz Beschäftigungsmöglichkeiten in den Bereichen

  • Lager/Transport
  • Textilrecycling
  • Verkauf

angeboten.

Ansprechpartner

Arbeit und Lernzentrum e.V.
MöbellagerNord
Hermann-Fortmann-Str. 18
28759 Bremen

Katharina Lischka
Tel. 0421 – 69 84 680
E-Mail

Öffnungszeiten

Montags – Freitags von 09:00 bis 18:00 Uhr
Samstags von 09:00 bis 15:00 Uhr